Pressestimme zur CD-Aufnahme vom 19.-21.01.2007(aus MAIN POST vom 06.02.2007)

Der Ostheimer Sound bald auf CD - Stadtkapelle Ostheim im Tonstudio


WILLMARS. Ein ganzes Wochenende waren die Musiker der Stadtkapelle Ostheim in der Willmarser Mehrzweckhalle mit Aufnahmen für ihre neue CD beschäftigt. Mit Wolfgang Städele vom „Studio 80" aus Bad Wörishofen hatten Stadtmusikmeister Walter Bortolotti und sein Orchester einen kompetenten Fachmann zur Seite.


Detailarbeit im mobilen Tonstudio: Wolfgang Städele am Steuerpult bei den Aufnahmen mit der Stadtkapelle Ostheim.

Städele, der seit 1982 Filmmusik für „Capitol Records" in Los Angeles komponiert, hat auch schon den „König der Volksmusik" Ernst Mosch und seine „Original Egerländer Musikanten" über viele Jahre hinweg betreut und kann insbesondere im Bereich der Blasmusik enorme Erfahrung vorweisen.

„Jedem Musiker kann es passieren, dass einmal ein Ton danebengeht. Wir haben in unserem modern eingerichteten mobilen Tonstudio die Möglichkeit, registerweise zu korrigieren. Wenn ein Fehler passiert, dann muss also nicht das ganze Orchester noch einmal spielen, sondern nur das Register, in dem der Fehler vorkam, es werden einfach nur ein paar Takte nachgespielt und der Fehler ist korrigiert", erklärte Städele.


Modernste Tontechnik machte es möglich, einzelne Register nachspielen zu lassen und in das Gesamtgeflecht einzubinden, so musste nicht das ganze Orchester ständig spielbereit sein.

Wie im großen Tonstudio werden im Mobilstudio alle Aufnahmen mit 24-bit-Harddisc-Recordern mit bis zu 48 Spuren aufgezeichnet. Die Vorsitzende des Musikvereins-Stadtkapelle Ostheim, Monika Weber, und Dirigent Walter Bortolotti schätzten sich glücklich, dass man nicht extra mit den ganzen Kapellenmitgliedern zu einem fernen Studio reisen musste.
Schließlich wäre dies mit enormen Nebenkosten verbunden - man denke nur einmal an Übernachtung, Verpflegung und dergleichen - und so für den Verein eigentlich gar nicht zu machen. Beim Osterkonzert der Stadtkapelle soll die neue CD dann vorgestellt werden.
 


Walter Bortolotti und Wolfgang Städele beim Abmischen im "Studio 80" in Bad Wörishofen.

Wir waren dabei:

 

Selina Marschall, Doris Mühlfeld, Yvonne Metz,
Mirjam Schlotthauer
Sabine Thanisch, Johanna Schmalen, Ursula Ledermann,
Lena Münch, Wolfgang Feldner, Monika Weber,
Stephanie Bohn, Lisa Oswald 
Katharina Schmalen, Benjamin Schultheis, Christiane
Görig, Volker Gue, Kristina Grötsch,
Sebastian Bortolotti, IsabellStädtler 

Holger Dytrt, Manfred Schneider, Wolfgang Sperl,
Felix Nöthling, Elias Diepholtz, Frederik Link,
Klaus-Peter Grief, Steven Grötsch, Matthias Förster,
Berthold Ledermann
Michael Weber, Sebastian Leonhardt, Gisbert Hander,
Klaus Sternberger
Harald Landgraf, Alexander Dorst, Tobias Orf,
Klaus Balling
Ralf Städtler, Manuel Böttinger, Andreas Koch,
Martin Dietz, Maximilian Landgraf (E-Bass)
Manuel Dytrt, Michael Will, Adrian Schmalen,
Julian Münch